.

Ziel des Projektes EMRA ist der Aufbau eines Systems, das Acker- und Obstbauern bzw. Ackerbau- und Obstbauberater beim kurz- bis langfristigen Management von Extremwetterlagen (EWL) und -ereignissen (EWE) unterstützt.

EMRA soll als Online-Werkzeug im Rahmen eines dreijährigen Projektes anhand von Modellregionen und Kulturen (Apfel in Norddeutschland und Winterweizen in der Uckermark) entwickelt werden, den Nutzern langfristig (auch nach Ablauf der Projektlaufzeit) hilfreiche und derzeit fehlende Information und Daten bereitstellen und so Entscheidungen im Managementprozess unterstützen. Dazu gehören beispielsweise schlag- bzw. betriebsspezifische Übersichten zum Auftreten von historischen und aktuellen EWL/EWE oder im Projekt entwickelte Warnmeldungen. Dabei werden relevante Wetter-, Boden- und Anbaudaten zu schlagspezifischen Hinweisen verknüpft und Nutzern in Form von Karten und Kennzahlen individualisiert bereitstellt.

Eine wichtige Basis dafür ist die Einrichtung eines Extremwettermonitorings, das heißt eines Meldesystems für das Auftreten von Extremwetterschäden. Da derzeit noch keinerlei systematische Erfassung zum Auftreten von EWE und EWL und dadurch entstanden Schäden in der Landwirtschaft in Deutschland existiert, sind viele Kausalzusammenhänge noch sehr vage oder gar unbekannt, was eine Abschätzung zukünftiger Risiken erheblich erschwert.

EMRA ist als Pilotprojekt angelegt, in dem sich zunächst die Auswirkungen von EWL/EWE auf die Ackerfrucht Winterweizen und die Sonderkultur Apfel in den beiden Modellregionen analysiert werden. Bei einem erfolgreichen Projektverlauf kann davon ausgegangen werden, dass die in den Testbetrieben entwickelten Methoden auf andere Ackerfrüchte und Regionen übertragen werden. In jedem Fall haben alle beteiligten Testbetriebe auch nach Ende des Projektes Zugang zu EMRA sowie zu allen relevanten Informationsportalen und -veranstaltungen. Dadurch stehen ihnen auch langfristig Informationen zu den neuesten Forschungsergebnissen und -aktivitäten im Bereich Extremwettermanagement zur Verfügung.

Powered by Papoo 2016
962 Besucher