.

Weiterführende Informationen

Der Juni 2019

Auch der Juni 2019 brach wieder einige Rekorde. Es war der wärmste und sonnigste Juni seit Messbeginn. Mehr Details finden sie in der Pressemitteilung des DWD.

Auch in Europa brachte war der Juni 2019 ein extrem heißer und trockener Monat. Hierzu gibt es einen ausführlichen Bericht des DWD.

Zu den Ursachen und Folgen der Trockenheit in Deutschland und Europa seit Juni 2019 hat der DWD einen 10-seitigen Bericht herausgegeben.


Der Winter 2018/2019

Der DWD hat einen Bericht über den vergangenen Winter veröffentlicht. Es war ein milder Winter mit viel Niederschlag und Sonnenschein. Mehr dazu finden Sie hier. Weiter gibt es einen Bericht zum sehr sonnenscheinreichen Februar 2019.


Das Wetter 2018

Zum Jahresbegin hat der DWD das Wetter des Jahres 2018 in einer Pressemitteilung zusammengefasst. 2018 war das wärmste Jahr seit Beginn der Messungen 1881. In vielen Regionen wurden Rekorde zu Wärme, Trockenheit und Sonnenscheindauer gebrochen.


Der Extremsommer 2018

Der Sommer 2018 hat insbesondere im Norden und Osten Deutschlands zahlreiche Rekorde für Trockenheit gebrochen. Aus diesem Anlass hat unser Projektpartner DWD eine Informationsschrift (2018 wärmster Sommer im Norden und Osten Deutschlands) herausgegegben.


Monatliche Berichte zum Klimastatus

Der DWD berichtet regelmäßig über den aktuellen monatlichen Klimastatus in der Agrarmeteorologie.


Broschüren zu agrarmeteorologischen Themen

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) der Deutsche Wetterdienst (DWD) und das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL)  haben gemeinsam einige Broschüren zum Thema Wetter und Landwirtschaft veröffentlicht. Dies sind drei interessante Beispiele:

Agrarmereorologie

  • In dieser Broschüre werden die Einflüsse von Wetter und Klima auf unsere Kulturpflanzen beschrieben. Weiter wird dikutiert, welche Empfehlungen sich daraus für die Düngung und den Pflanzenschutz ableiten lassen. Mit Hilfe von Wetterdaten werden etwa Schädlingsbefall im Obstbau oder Pflanzenkrankheiten im Ackerbau prognostiziert. Es werden Modelle und Verfahren der Agrarmeteorologie theoretisch vorgestellt. Außerdem wird aufgezeigt, wie diese Modelle in der Praxis angewendet werden. Dafür werden als Beispiele Gemüse-, Obst- und Weinbau herangezogen. Das Heft richtet sich an Studierende, sowie Berater im Agrarbereich und es kann auch in der Ausbildung genutzt werden. (Kosten: 9,50 EUR)

Bauer sucht Wetter

  • Wetterextreme wie Hagel, Hitze, Frost und Regen sind nach wie vor einer der größten Einflußfaktoren auf die Landwirtschaft. Auch wenn Landwirte heute vieles beeinflussen und managen können, auf das Wetter können sie nur reagieren. Welche Rolle das Wetter auf Anbau und Ernte und bei der Tierhaltung spielt, zeigt dieses Pocket. Es erklärt, wie Obstbauern die Apfelblüten vor dem Erfrieren schützen und warum Kühe den Winter mögen. Es zeigt, warum Hagel so unberechenbar ist und was einen Kaltluftsee ist. Zwölf Fragen mit überraschenden Antworten demonstrieren, wie sehr die Landwirtschaft vom Wetter abhängig ist. (kostenloser Download)

Ein gutes Tröpfchen - Wasser in der Landwirtschaft

  • Das Pocket stellt kurz, spannend und präzise 12 interessante Fakten zum Thema Wasser in der Landwirtschaft vor. Denn Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Somit ist Wasser auch Ausgangspunkt für jegliches Pflanzenwachstum und Grundlage für jedes Lebensmittel. Deswegen fokussiert diese kleine informative Broschüre auf das Wasser und seine Bedeutung für die Landwirtschaft. Dazu bieten 12 Themenblöcke in anschaulicher Form spannende Einblicke: Wozu benötigen Pflanzen Wasser? Wie kommt das Wasser in die Pflanze? Wofür braucht die Pflanze das Wasser, und wohin "verschwindet" das Wasser anschliessend? Im Pocket finden Sie interessante Informationen zu diesen und weiteren Fragen rund um die Bedeutung von Wasser für unsere Nutzpflanzen. (kostenloser Download)
Powered by Papoo 2016
9602 Besucher